Router mit VPN für ZTE MC801A

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via WLAN, Funk und Mobil-Anbieter.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via WLAN, Funk und Mobil-Anbieter.

Fernsehen übers Handy gehört in diese Kategorie.

Diskussionen über Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER geführt.

Router mit VPN für ZTE MC801A

Beitragvon undeutsch » Sa 24 Feb, 2024 10:32

Ich habe 5G von Magenta mit einem ZTE MC801A, das als Modem und Router agiert. Ich würde das Teil nun gerne nur als Modem betreiben und davor einen eigenen Router, der auch VPN kann betreiben. Welche Modelle würdet ihr dafür empfehlen bzw. mit welchen Modellen habt ihr Erfahrung und was ist am Modem zu ändern, dass es keine Router Funktionalität mehr hat? (ist das der Bridgemode?). Danke für Eure Aufmerksamkeit!
undeutsch
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 13 Jun, 2005 19:17

Re: Router mit VPN für ZTE MC801A

Beitragvon lordpeng » So 25 Feb, 2024 20:49

für 4G -> mikrotik ltap oder mikrotik ltap mini, wenns ganz einfach sein soll, netgear LB2120
für 5G -> zyxel NR7101

>und was ist am Modem zu ändern, dass es keine Router Funktionalität mehr hat? (ist das der Bridgemode?)

ja, ist der bridgemode - netgear und zyxel sind recht einfach zu konfigurieren, mikrotik (welche ich bevorzugen würde, weil günstig und richtig gut) sind ohne routeros kenntnisse nicht ganz sooo einfach zu konfigurieren (gibt aber genug anleitungen auf youtube und tutorials im netz), aber dafür spielts halt auch fast alle stückerln, wie die einrichtung eines zusätzlichen virtuellen management interfaces um das ding auch im bridge modus noch verwalten zu oder in ein netzwerk/configuration management wie bsp. librenms/oxidized oder was ähnliches einbinden zu können ...

hth

p.s. nicht vergessen, dass du providerseitig cg-nat deaktivieren musst sinnvollerweise solltest du auch eine statische IP haben, geht im zweifelsfall aber auch über dyndns dienste ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10189
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45

Re: Router mit VPN für ZTE MC801A

Beitragvon undeutsch » Mi 28 Feb, 2024 11:40

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Dann kommt für mich mal bei 5G das Zyxel in Frage. Aber preislich nicht ohne. Danke!
undeutsch
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 13 Jun, 2005 19:17

Re: Router mit VPN für ZTE MC801A

Beitragvon lordpeng » Mi 28 Feb, 2024 19:37

billiger wirds, wenn du das über einen mobilfunkanbieter nimmst - einen 5G tarif wirst ja sowieso auch nehmen ...

bsp. https://www.a1.net/business/internet-te ... ss-outdoor
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10189
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45

Re: Router mit VPN für ZTE MC801A

Beitragvon WaJoWi » Do 29 Feb, 2024 17:36

Den VPN kann man auch mit einem Raspberry Pi realisieren. Ich habe einen Proxmox-Server am laufen und da WireGuard in einem Container installiert. Mein Router (UniFi USG-PRO-4) hat zwar auch einen VPN integriert, aber so habe ich weit mehr Möglichkeiten. Außerdem ist das WireGuard-Protokoll sicherer und schneller als L2TP oder PPTP die viele Router unterstützen. Und ich bin nicht von Updates des Routerherstellers abhängig.
Bild

Hardware: Connect Box; UniFi Security Gateway Pro-4; UniFi US-16-150W; UniFi US-8; UniFi AP-AC-LR; UniFi AP-AC-light; ...
WaJoWi
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1470
Registriert: Sa 23 Aug, 2003 07:58
Wohnort: Wien

Re: Router mit VPN für ZTE MC801A

Beitragvon undeutsch » Sa 02 Mär, 2024 21:54

lordpeng hat geschrieben:billiger wirds, wenn du das über einen mobilfunkanbieter nimmst - einen 5G tarif wirst ja sowieso auch nehmen ...

bsp. https://www.a1.net/business/internet-te ... ss-outdoor


danke für den guten Tipp. Da könnte ich bald wechseln, weil meine Bindung bei Magenta bald aus ist!
undeutsch
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 13 Jun, 2005 19:17

Re: Router mit VPN für ZTE MC801A

Beitragvon undeutsch » Sa 02 Mär, 2024 21:59

WaJoWi hat geschrieben:Den VPN kann man auch mit einem Raspberry Pi realisieren. Ich habe einen Proxmox-Server am laufen und da WireGuard in einem Container installiert. Mein Router (UniFi USG-PRO-4) hat zwar auch einen VPN integriert, aber so habe ich weit mehr Möglichkeiten. Außerdem ist das WireGuard-Protokoll sicherer und schneller als L2TP oder PPTP die viele Router unterstützen. Und ich bin nicht von Updates des Routerherstellers abhängig.


Danke auch für den Tipp, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich dafür technisch fit genug bin.
undeutsch
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 13 Jun, 2005 19:17


Zurück zu MOBILES INTERNET, WLAN & FUNK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DotNetDotCom [Crawler] und 2 Gäste