Verkabelung SAT/Kabel-TV

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.

Analog- und Digital-TV gehört in diese Kategorie.

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

Verkabelung SAT/Kabel-TV

Beitragvon mark100 » Sa 11 Sep, 2021 13:16

Hallo,

wir haben bisher SAT und Internet ĂĽber A1 (letzteres leider sehr langsam).

Nun überlege ich zur Kabelplus zu wechseln. Die SAT-Anlage (Astra/Hotbird) soll weiter bestehen bleiben & ich möchte diese auch nützen. Beispielsweise haben wir im Wohnzimmer zwei SAT-Kabeln, wo durch eines auch die Dachantenne und das Signal eine UKW-Dipol Antenne gespeist wird.

Dass sich die Dachantenne/UKW-Antenne mit Kabel-TV nicht verträgt von den Frequenzen ist mir klar. Daher würde ich die Dachantenne und die UKW-Antenne abschließen. Ist es jedoch möglich durch ein und das selbe Kabel SAT UND DVB-C zu leiten - ohne dass es zu Störungen kommt?
mark100
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 168
Registriert: Sa 04 Dez, 2010 10:05

Re: Verkabelung SAT/Kabel-TV

Beitragvon hk2k2 » Mo 13 Sep, 2021 19:28

Hallo,

ja das geht schon.

An beiden Seiten des Kabels werden "Einschleuseweichen" oder ähnliches benötigt, beim TV Gerät kann auch eine SAT/TV Kombi Dose verwendet werden. Das Kabelsignal wird halt ein wenig gedämpft, sollte aber im Normalfall noch immer ausreichend sein.

mfg hk2k2
Bild
hk2k2
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: Do 30 Nov, 2006 22:50
Wohnort: OĂ–


ZurĂĽck zu KABEL & GLAS, SAT & STROM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste